Unser Kodex

Hil­Med — Initia­ti­ve Ärz­te Hil­des­heim e. V ver­steht sich als unab­hän­gi­ger Zusam­men­schluss nie­der­ge­las­se­ner Ärz­tin­nen und Ärz­te, mit dem Ziel, die Qua­li­tät der Ver­sor­gung ihrer Pati­en­ten durch eine struk­tu­rier­te kol­le­gia­le Zusam­men­ar­beit unter Beach­tung dia­gnos­ti­scher und the­ra­peu­ti­scher Stan­dards zu ver­bes­sern. Es gel­ten die in der ärzt­li­chen Berufs­ord­nung fest­ge­schrie­be­nen Grund­sät­ze ärzt­li­chen Han­delns. Dabei ist Hil­Med frei von Abhän­gig­kei­ten gegen­über Drit­ten und wahrt die ärzt­li­che Unab­hän­gig­keit bei der Zusam­men­ar­beit mit Drit­ten ent­spre­chend B. IV Nr. 4 der Berufs­ord­nung der Ärz­te­kam­mer Nie­der­sach­sen.

Hieraus ergeben sich die folgenden, für alle Mitglieder verbindlichen Verpflichtungen:

Kollegialität

  • Alle Hil­Med-Mit­glie­der ver­pflich­ten sich zu einem fai­ren Mit­ein­an­der und gegen­sei­ti­ger Unter­stüt­zung. Der fach­li­che und kol­le­gia­le Aus­tausch  ist ein Leit­ge­dan­ke von Hil­Med. Jeses Mit­glied ist bereit, in Qua­li­täts­zir­keln zu refe­rie­ren oder in Fall­kon­fe­ren­zen die Kol­le­gen mit ihrem spe­zia­li­sier­ten medin­zi­ni­schen Wis­sen zu unter­stüt­zen

Kommunikation

  • Die­se fin­det unter den Hil­Med-Mit­glie­dern schnell, direkt und unbü­ro­kra­tisch statt. Alle Hil­Med-Mit­glie­der geben, wenn vor­han­den, ihre direk­te Durch­wahl bekannt, unter ders­Sie für die Kol­le­gen erreich­bar sind. Vor­stands­sit­zung die­nen der inter­nen Kom­mu­ni­ka­ti­on und Abstim­mung der Netz­ar­beit und sind für alle Mti­glie­der offen. Alle Hil­Med-Mit­glie­der erklä­ren sich bereit, wenn mög­lich, ein­mal im Jahr an einer Mit­glie­der­ver­samm­lung teil zu neh­men. Rund­schrei­ben, Ein­la­dun­gen, Pro­to­kol­le wer­den den Mit­glie­dern auf elek­tro­ni­schem Wege zur Ver­fü­gung gestellt, alle Mit­glie­der beach­ten eine not­wen­di­ge Rück­mel­dung inner­halb der gesetz­ten Frist. Alle wich­ti­gen, von Hil­med erar­bei­te­ten, aktu­el­len Doku­men­te, wie Leit­li­ni­en, Stan­dards, Pro­to­kol­le, Rund­schrei­ben und For­mu­la­re sind auf der Home­page in einem geschüt­zen Mit­glie­der­be­reich allen Hil­Med Mit­glie­dern zugäng­lich.

Kooperation

  • Neben Erfah­rungs- und Infor­ma­ti­ons­aus­tausch ist das obers­te Ziel von Hil­Med, die Ver­bes­se­rung der Pati­en­ten­ver­sor­gung in und um Hil­des­heim, durch eine kol­le­gia­le Zusam­men­ar­beit unter den Mit­glie­dern. Dar­über hin­aus spielt auch die Zusam­men­ar­beit mit sek­tro­en­über­grei­fen­den Akteu­ren im Gesund­heits­we­sen unter Berück­sich­ti­gung der ärz­li­chen Berufs­ord­nung und des SGB V eine wich­ti­ge Rol­le. Die Mit­glie­der erklä­ren sich bereit, in Arbeits­grup­pen ent­spre­chend ihrer Spa­zia­li­sie­rung die Netz­ar­beit in ein­zel­nen Pro­jek­ten zu untertstüt­zen.

Koordination

  • Alle Hil­Med-Mit­glie­der geben ihre Schwer­punk­te und Zusatz­qua­li­fi­ka­tio­nen inner­halb des Fach­ge­bie­tes bekannt. Unter Hil­Med-Mit­glie­dern über­wie­se­ne Patein­ten wer­den nach durch­ge­führ­tem Über­wei­sungs­aufftrag stets zurück über­wie­sen. Dabei sol­len Über­wei­sun­gen soweit mög­lich im Mit­glie­der­kreis vor­ge­nom­men, die freie Arzt­wahl des Pati­en­ten dabei jedoch in jedem Fall respek­tiert wer­den. Wenn der Pati­ent dies wünscht, sol­len Ter­mi­ne direkt von Pra­xis zu Pra­xis ver­ein­bart wer­den, weil so objek­ti­ve medi­zi­ni­sche Dring­lich­keit am bes­ten ein­ge­schätzt wer­den kann. Hier­bei legen wir Wert auf einen hohen Qua­li­täts­stan­dard, daher vepflich­ten sich alle Mit­glie­der ein Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem min­des­tens nach “QEP-Stan­dard” ein­zu­füh­ren.